Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Travian-Subjektive Suchterziehung

  1. #1
    Travianer
    Registriert seit
    31.07.2009
    Ort
    berlin
    Beiträge
    5

    Standard Travian-Subjektive Suchterziehung

    Hallo Freunde,

    ansich bringt es nichts, den Stein ins Rollen zu bringen, da mit Sicherheit, sofort der Kater oder sonstwer kommt, der das Thema wieder löscht, speert oder sonstiges. Doch möchte ich dennoch einen Anstoss geben, selbst wenn das Thema keine 5 Min. drin steht. Das Grundkonzept des Spiels ist fabelhaft, da kann man nicht meckern. Sonst währe ich ja auch nicht hier, ich habe mir oftmals die Nächte zum Tag gemacht vorm Rechner, habe gefarmt, Spieler gebrochen, und selbst wenn ich mehrere Tage hintereinander davorsaß, musste ich irgendwann einsehn das die Top 100 nicht zu erreichen ist, ohne monatlich einen gewissen Festbetrag zu "investieren". Hier trennt sich natürlich wieder, wem es wichtig ist und wer sich da nicht reinziehn läßt^^. Aber wenn man etwas toll findet, will man ja auch besser werden also beginnt der eigentliche Sinn dieses Spiels eher schleichend, mit 1,99 inner woche, und irgendwann komm der punkt wo man sich denkt; ah ich kann doch nichmehr löschen, der Account is viel zu wertvoll geworden.... und bum,.. aus 1,99€ werden ein Fünfer, ein Zehner, zwanzig euros und schließlich hat man einen Mörderaccount mit 20 Dörfern und die Ausgaben steigen mit jedem Klick.

    Ich bemängel hier nicht die Chancengleichheit aller Spieler, einer hatn ***** als Folie drüber. Ein anderer lässt halt den ~~~~t oder den******** laufen... Bescheissen gleicht Bescheissen aus, das is das was uns zu Menschen macht. Aber ich hoffe ein paar neue Spieler lesen das, und lassen sich nicht da reinziehn. Die haben schon genug Progamer, die völlig bereit hunderte von Euros hier reinwerfen. Ist auch völlig in Ordnung, jeder nach seiner Faission. Ich wollte es bloßmal veröffentlichen, weil das viele im Vorfeld nicht abschätzen können, wie subjektive Suchterziehung läuft.


    Euer Chris Miller

  2. #2
    Travianer Benutzerbild von Figl
    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    1.240

    Standard

    Ich würde noch weitergehen und behaupte, dass dies alles hier eigentlich ein Projekt der Regierung ist, um die Bielefeld-Verschwörung zu finanzieren. Irgendwo muss dieses Geld ja herkommen...und die Steuergelder fließen ja bekanntlich allesamt in den Berliner Flughafen.
    Ich denke wir können uns alle bei dir bedanken. Ohne dich hätten wir einen der größten Komplotte des 21. Jahrhunderts niemals aufdecken können.
    Once a Luckmushroom, always a Luckmushroom.



  3. #3
    Travianer Benutzerbild von Schakkeline
    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    225

    Standard

    Ich bin zwar nicht der Kater, aber trotzdem werde ich das Thema mit Speeren bewerfen, sprich "speeren"

    Wer sich nicht im griff hat und die Kreditkarte locker sitzt, der gibt zu viele Kohlen für das Spiel aus, selbst schuld...Man kann sich sperren ins Konto einbauen lassen, etc.

    Ich selbst spiele seit mehr als ein paar Wochen, habe mir aus Überzeugung nie mehr als Gold für den Plus-Account sowie die 25% Boni gekauft und habe auch nicht vor das zu ändern. Für die Top100 hat es trotzdem gereicht.

    ~geschlossen~
    Du hast eine Frage? Hier findest du die Antwort:
    T2.5/3 Answers http://answers.travian.de/
    T4 Answers http://t4.answers.travian.de/
    Moderatoren arbeiten ehrenamtlich und sind daher nicht 24Std. am Tag erreichbar.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 17:00
  2. travian battle reports (Kampfberichte Travian)
    Von zloty777 im Forum Projekte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 16:34
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 11:51
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 13:18

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •